Milan

Ein schwuler Reiseführer für Mailand

Mailand ist Italiens wirtschaftliches Kraftwerk

Mailand ist ein faszinierender Mischtopf, in dem klassische Kultur und Tradition auf kreative Innovation von Weltklasse treffen. Es ist Italiens zweitgrößte Stadt und das wirtschaftliche Kraftwerk des Landes. Mailand steht für einen Lebensstil mit mühelosem Chic, langen Mittagessen und trendigem Nachtleben.

Als eine der vier Modehauptstädte der Welt reicht das Verhältnis der Stadt zu Kreativität und Design Jahrhunderte zurück und zeigt sich in den verschiedenen architektonischen Stilen und Einflüssen Mailands, vom Barock des 17. Jahrhunderts bis zum Jugendstil, der im 20. Jahrhundert in die Stadt eindrang. Die Stadt beherbergt eine Reihe von weltweit anerkannten historischen und kulturellen Institutionen und ist eine Fundgrube für neugierige Besucher.

Mailand wird oft als die schwulste Stadt Italiens bezeichnet und ist in einem weitgehend konservativen Land als Bastion des Ausdrucks, der Offenheit und der Inklusion führend. Der innovative und weltoffene Ruf, der mit der Stadt verbunden ist, zieht seit Jahrzehnten LGBT + -Personen aus ganz Italien an und es gibt jetzt eine etablierte und aufregende Schwulenszene in der Stadt. Die Szene umfasst eine Reihe von schwulen Bars, Clubs und Cafés, die sich in der Regel um das Viertel Porta Venezia drehen.

Milan

Porta Venezia

Das Viertel Porta Venezia, das sich von den ursprünglichen Toren aus erstreckt, die Teil der römischen Mauer waren, die Mailand umgab, hat sich zu einem der vielfältigsten und aufregendsten Viertel der Stadt entwickelt. Mit einer großen Einwandererbevölkerung ist das Gebiet seit dem späten 20. Jahrhundert, als Menschen aus Afrika, Asien und Südamerika zum ersten Mal ankamen, ein akzeptierendes und einladendes Zuhause für Menschen aus aller Welt.

Heute ist die Porta Venezia nicht nur als Zentrum des Multikulturalismus in der Stadt bekannt, sondern auch als Epizentrum der schwulen Kultur und Gemeinschaft. In der Gegend befindet sich Mailands lebhafte und trendige Schwulenszene, die sich hauptsächlich entlang der zentralen Allee der Via Lecce befindet. Die Porta Venezia ist in der ganzen Stadt als kühles und nervöses Viertel bekannt, mit vielen unterirdischen Bars, provokanten Einheimischen und einer Geschichte nicht traditioneller Lebensstile. Erfahre mehr: Aktivitäten in Mailand.

Mailand bei Nacht

Schwulenbars und Clubs in Mailand

Das Zentrum des schwulen Nachtlebens in Mailand ist die Porta Venezia. Die Hauptstraße der Via Lecce ist eine belebte und lebhafte Straße, in der Gäste und Trinker aus den Veranstaltungsorten auf den belebten Bürgersteig gelangen. Die Gegend ist immer lebendig mit einer blühenden und aufregenden Atmosphäre. Die meisten schwulen Clubs und Bars der Stadt befinden sich entlang der Via Lecce, was bedeutet, dass es einfach ist, zwischen den Veranstaltungsorten zu wechseln, um das ultimative schwule Nachtleben zu erleben.

Eine der beliebtesten Schwulenbars der Stadt, Leccomilano ist ein fester Bestandteil der Mailänder Schwulenszene und ein beliebter Treffpunkt für attraktive und junge Leute, um sich bis spät in den Abend zu treffen, zu trinken und zu plaudern. Im Laufe der Nacht wird Leccomilano lauter und aufregender, während sich der Veranstaltungsort in einen lebhaften Tanzclub verwandelt. Die Bar zieht ein gemischtes internationales Publikum an und ist der perfekte Ort, um während Ihres Besuchs einheimische Schwule zu treffen.

Machen Sie einen Schritt zurück in die Vergangenheit Mono Bar, ein schrulliger Veranstaltungsort im Retro-Stil, der ein beliebtes Ziel für Aperitifs ist und eine einladende und entspannte Atmosphäre bietet. Die Bar befindet sich in der Via Lecco und ist ein großartiger Ort, um ein paar Drinks zu genießen, bevor Sie zu den größeren Veranstaltungsorten der Szene gehen. Mono ist klein und intim, und die nächtlichen DJ-Sets ziehen ein vielfältiges LGBT + -Publikum an.

Wann Schlägerplastik Das erste Mal wurde es in den 1980er Jahren eröffnet und war vergleichbar mit Studio 54 und anderen legendären Clubs dieser Zeit. Mit seinen lebhaften Neonsingen, dem vielseitigen und trendigen Publikum sowie den erstklassigen Soundsystemen strotzt der Club vor Coolness. Der Club Plastic bietet eine große Techno-Tanzfläche, Loungebereiche und mehrere Bars und ist ein Labyrinth aus Hedonismus und böhmischer Clubkultur im Herzen der angesagtesten Stadt Italiens.

Schwule Hotels in Mailand

Die Hauptattraktion des Hotels Berna ist seine günstige Lage neben dem Hauptbahnhof von Porto Venezia und dem Schwulenviertel der Stadt. Hotel Berna bietet den Gästen einen Vorgeschmack auf Schweizer Komfort und Eleganz im Herzen des modischen Mailand. Der Service im Hotel ist bekannt für seine Effizienz, Professionalität und Freundlichkeit. Die Gäste können die stilvollen Zimmer mit Flachbild-TV, WLAN im Zimmer und alkoholischer Minibar genießen. Wenn Sie nach einer Unterkunft in der Nähe der Mailänder Schwulenszene und einer guten Verkehrsanbindung an den Rest der Stadt suchen, dann sind Sie im Hotel Berna genau richtig.

Schwule Reisende, die einen klassischen und traditionellen Aufenthalt in Mailand suchen, sollten die Hotel Manzoni, ein charmantes Boutique-Hotel im Herzen der Altstadt. Viele der wichtigsten Touristenattraktionen befinden sich in unmittelbarer Nähe, darunter der Dom und die besten Einkaufsviertel von Mailand. Jedes Zimmer ist elegant mit Blick auf Stil und Ästhetik gestaltet und verfügt über Holzböden und opulente Möbel. Das Hotel Marzoni verfügt auch über einen eigenen Fitnessraum, ein Spa und Massagen sowie ein hauseigenes Restaurant.

Das Hotel bietet 5-Sterne-Unterkünfte im Herzen der Mailänder Innenstadt Stadthaus Duomo bietet einen unvergleichlichen Blick über das historische Zentrum von Mailand und den berühmten Dom. Die Zimmer des Hotels sind tadellos gestaltet, um traditionelle Merkmale und Einflüsse mit modernster, zeitgenössischer Eleganz zu kombinieren. Das freundliche und aufmerksame Personal des Hotels macht es zu einem äußerst beliebten Ziel für schwule Reisende.

Schwuler Stolz in Mailand

Der Milano Pride findet Ende Juni statt, um die LGBT + -Bevölkerung und die Verbündeten der Stadt zu feiern. Die Stolzveranstaltungen finden als einwöchiges Festival für LGBT + -zentrierte Kunst, Kultur, Geschichte und Feier statt und umfassen zahlreiche Seminare zur Förderung der Gleichstellung und der Rechte von LGBT + im House of Rights.

Die ikonische Porta Venezia wird jedes Jahr zu einem Zentrum des Stolzes während des Festivals, wobei der Hauptplatz von Lebensmittelverkäufern, Ständen und Bühnen übernommen wird. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten am letzten Tag ist eine groß angelegte Stolzparade, die in Porta Venezia beginnt und sich durch die Stadt schlängelt.

Die Hauptparade zieht mehr als 200,000 Zuschauer an und ist damit eine der größten Demonstrationen des LGBT + -Stolzes in Italien. Auf dem Pride Square in Porta Venezia können 30,000 oder mehr Menschen anwesend sein.

Milan

Schwulenrechte in Mailand

Die Präsenz und der starke Einfluss der katholischen Kirche in Italien haben dazu geführt, dass sozialkonservative Einstellungen zur Homosexualität immer noch vorherrschen. In den letzten Jahren hat die Regierung jedoch eine Reihe von Schritten unternommen, um die Rechte und die Lebensqualität von LGBT + -Personen in Italien zu verbessern Land.

Die gleichgeschlechtliche Ehe wurde 2017 nach mehreren Anhörungen vor dem Obersten Gerichtshof vollständig legalisiert, und LGBT + Italiener genießen seit 2003 Diskriminierungsschutz aufgrund der sexuellen Orientierung und des Geschlechts.

Transgender in Italien konnten seit den 1980er Jahren ihr Geschlecht legal ändern, und es werden weiterhin Verbesserungen vorgenommen, um den Prozess der Bestätigung des Geschlechts immer einfacher zu gestalten.

TRETEN SIE DEM Travel Gay Newsletter

Weitere Gay Travel News, Interviews und Features

Die besten Touren in Mailand

Durchsuchen Sie eine Auswahl an Touren in Mailand von unseren Partnern mit kostenloser Stornierung 24 Stunden vor Tourbeginn.

Die beste Erfahrungen in Milan für Ihre ReiseHolen Sie sich Ihren Führer