Ein Leitfaden zum Amsterdam Pride

Ein Leitfaden zum Amsterdam Pride

Im Jahr 1987 schrieb die Stadtverwaltung von Amsterdam Geschichte, als sie als erste der Welt ein offizielles Denkmal für die LGBTQ+-Gemeinschaft enthüllte. Das aus Granit gefertigte und mit einem Trio aus rosa Dreiecken versehene Homomonument würdigt die queeren Leben, die durch die Verfolgung verloren gingen. Fünfzehn Jahre später erkannten die Niederlande als erstes Land gleichgeschlechtliche Ehen an – kurz gesagt, nur wenige Reiseziele verfügen über eine so schwulenfreundliche Gesetzgebung und Politik wie Amsterdam.

Es ist nicht nur die fortschrittliche Rechtslage, die Amsterdam zu einer fantastischen Wahl für schwule Reisende macht, denn die Stadt gilt seit langem als Epizentrum queerer Subkulturen und Heimat einiger der ältesten schwulen Bars und Clubs Europas. Während die meisten europäischen Städte über ein oder vielleicht zwei Schwulenviertel verfügen, können Besucher in Amsterdam ganze fünf erkunden; Von Zeedijk bis Reguliersdwardsstraat (ein Bissen, das wissen wir!) gibt es in der subversiven Hauptstadt der Niederlande für jeden Reisenden das passende Schwulenviertel.

Während eine Geschichte radikaler Selbstdarstellung und LGBTQ+-Aktivismus sicherlich den vielseitigen Charakter der Stadt unterstreicht, lässt sich Amsterdams einzigartiger, altmodischer Charme auch auf die Ansammlung von Buchhandlungen, Kaffeehäusern und Cafés zurückführen, die die Kopfsteinpflasterstraßen säumen. Verpassen Sie nicht einen Besuch im Café 't Mandje – für viele gilt es als die älteste Schwulenbar der Welt!

Der Amsterdam Pride findet jedes Jahr im August statt und bietet eine schillernde Auswahl an Workshops, Paraden, Partys und Aufführungen. Mit Veranstaltungen, die von der legendären Pride Canal Parade bis hin zu Bear Necessity, einer Tanzparty für haarige Kerle und ihre Bewunderer, reichen – ganz gleich, wie Ihr Traum von der Pride aussieht, können Sie ihn im stets angesagten Amsterdam Wirklichkeit werden lassen.

 

Amsterdamer Pride-Parade

 

Das Ansehen einer Pride-Parade kann oft darin bestehen, stundenlang in der Sommerhitze zu stehen, ohne jemals einen vorbeiziehenden Festwagen zu sehen; Aber Amsterdams Angebot könnte unterschiedlicher nicht sein. Die Canal Parade, ein visuelles Spektakel, bei dem Hunderte von prächtig geschmückten Lastkähnen und Booten den Fluss Amstel hinunterfahren, um die queere Community der Stadt zu feiern, ist eine der einzigartigsten und durchweg beliebten Pride-Veranstaltungen Europas.

Vergessen Sie, durch die Schultern zu schauen und auf Milchkisten zu klettern; Ein Teil der Schönheit der Amsterdam Canal Parade ist das Netzwerk aus Brücken und Gehwegen, die zahlreiche Aussichtspunkte bieten, von denen aus man die vorbeiziehende Parade beobachten kann. Für die besten Fotomotive begeben Sie sich zu den Brücken der Prinsengracht und der Magere Brug. Seien Sie jedoch gewarnt, an diesen Orten wird es im Laufe des Tages immer belebter.

Im Jahr 2023 werden die teilnehmenden Boote ihre Reise am Scheepvarrt-Museum beginnen, bevor sie zentral in Richtung des Flusses Amstel fahren. Die Grachtenparade beginnt am Samstag, den 12. August, gegen 5 Uhr und schlängelt sich den ganzen Nachmittag durch Amsterdams Wasserstraßen. Während die Parade selbst am späten Samstagnachmittag endet, muss das Pride-Gefühl noch lange nicht enden, denn in der ganzen Stadt finden zahlreiche Straßen- und Clubpartys statt. Von großen, familienfreundlichen Veranstaltungen bis hin zu nächtlichen Raves – für jeden Amsterdam Pride-Besucher ist etwas dabei.

 

Amsterdam Pride-Events

 

Angesichts der Fülle an schwulen Bars und Clubs in der Innenstadt dürfte es keine Überraschung sein, dass Amsterdam Pride 2023 ein Programm mit über 300 Veranstaltungen zum Erleben bietet. Es gibt nicht den einen Weg, Pride zu feiern, und in Amsterdam finden Besucher ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten, das von Straßenfesten und dem Senior Pride-Konzert bis hin zu queer-zentrierten Kunstausstellungen und Poesieabenden reicht. Eine vollständige Liste der Veranstaltungen, die während der Amsterdam Pride stattfinden, finden Sie hier .

Aufgrund der Geschichte der Stadt mit radikalen, selbstorganisierten LGBTQ+-Events werden zweifellos die verschiedenen Straßenpartys, die am 2023. und 4. August stattfinden, einer der Höhepunkte des Amsterdam Pride 5 sein. Diese über die ganze Stadt verteilten Straßenpartys finden an beiden Tagen zwischen 3:2 und XNUMX:XNUMX Uhr statt. Sie sind offiziell von Amsterdam Pride anerkannt und spiegeln die vielfältige Ansammlung queerer Gemeinschaften wider, die die LGBTQ+-Bevölkerung der Stadt ausmachen.

Die Ausstellung Pride at GO Gallery bringt LGBTQ+-Künstler aus der ganzen Welt zusammen und repräsentiert sowohl etablierte als auch aufstrebende Persönlichkeiten. Sie verspricht eine bewusstseinserweiternde Erkundung des kreativen Potenzials der LGBTQ+-Community zu werden. Mit Künstlern wie Romain Berger, Chris Marmier, Mat Cahill und Onno Visser wird sich die Pride at Go Gallery mit den Konzepten Pop Art, KI und Materialität aus einer ausgesprochen queeren Perspektive befassen. Die Pride at Go Gallery findet vom 22. Juli bis 6. August statt.

Nach 6 Tagen voller LGBTQ+-Feierlichkeiten erwartet Reisende, die den Amsterdam Pride 2023 besuchen, eine entsprechend fabelhafte Abschlussveranstaltung. Auf der offiziellen Abschlussparty der Veranstaltung, die am Sonntag, dem 2. August, um 6 Uhr beginnt, sollen u Eine Vielzahl niederländischer und internationaler LGBTQ+-Ikonen und Verbündete an einem Abend mit unvergesslichen Auftritten. Der Ort dieser Abschlussfeier wird der Dam-Platz sein – der Mittelpunkt der Amsterdam Pride 2023.

TRETEN SIE DEM Travel Gay Newsletter

Was ist heute los?

Weitere Gay Travel News, Interviews und Features

Die besten Touren in Amsterdam

Durchsuchen Sie eine Auswahl an Touren in Amsterdam von unseren Partnern mit kostenloser Stornierung 24 Stunden vor Tourbeginn.

Die beste Erfahrungen in Amsterdam für Ihre ReiseHolen Sie sich Ihren Führer