Ungesehene Philippinen - Top Five Reiseziele

Ungesehene Philippinen - Top Five Reiseziele

Erwähnen Sie die Philippinen und die meisten Menschen, die an die wunderschönen Strände und Ferien denken, die mit Schwimmen, Entspannen, Wassersport und dem Erleben der lokalen Kulturen gefüllt sind.

Die meisten schwulen Besucher neigen dazu, sich an die üblichen touristischen Orte wie zu halten Boracay oder Puerto Galera Island Resorts, Banaue und Sagada für Trekking und Palawan für abenteuer. Die meisten von den Philippinenbleiben jedoch vom Mainstream- und Schwulentourismus unentdeckt, und die rund 7,000 Inseln des Landes bieten den unerschrockenen Entdeckern eine Vielzahl von Erlebnissen.

Wenn Sie an einen abgelegenen Ort ohne Schwulenszene, ohne Internet, ohne Telefonverbindung und ohne Interaktion mit der Außenwelt weiterleiten, finden Sie hier eine Liste von Zielen abseits der ausgetretenen Pfade auf den Philippinen, die Sie erkunden können. 

 

Camiguin 

 

Camiguin Island ist eine ruhige Insel mit atemberaubender Landschaft und liegt vor der Küste von Mindanao. Die Insel hat mehr Vulkane als Städte und hat sehr schöne Strände sowie Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren. Der größte Vulkan der Insel, der Mount Hibok-hibok, erhebt sich aus dem Zentrum von Camiguin, und Wanderer wandern oft über die grünen Hänge.

Wenn Sie gerne schnorcheln, besuchen Sie den versunkenen Friedhof von Camiguin. Es ist ein alter öffentlicher Friedhof, der im Meer versunken war, als einer der Vulkane ausbrach. Heute befindet sich der Friedhof am großen Kreuz, das sich aus den Wellen erhebt.

Wie man dorthin kommt:

Camiguin kann über Cagayan de Oro City erreicht werden, wo Flüge von Manila angeboten werden. Nehmen Sie eine Busfahrt oder ein Taxi zum Balingoan Pier in Misamis Oriental, wo Sie eine Fähre nach Camiguin besteigen können. 

[Klicken Sie hier für Hotels auf Camiguin]

 

Siquijor Island

 

 

Siquijor Island1

 

Siquijor Island ist bei den Einheimischen als Zaubererinsel bekannt und liegt vor der Küste der Stadt Dumaguete. Es wird von vielen Filipinos gefürchtet, da angenommen wird, dass seine Bewohner sich mit Hexerei beschäftigen.

Abgesehen vom Aberglauben sind die meisten Teile von Siquijor noch immer von den Menschenmassen „unentdeckt“ und Sie können damit rechnen, viele weiße Sandstrände, Tauchplätze, Wasserfälle, Höhlen und Bergpfade zu finden.

Genießen Sie die frische Luft von Siquijor und besuchen Sie die Schmetterlingsfarm in der Stadt Bandilaan.

Wie man dorthin kommt:

Buchen Sie einen Flug von Manila nach Dumaguete City und nehmen Sie eine kurze Fahrt mit der Fähre nach Siquijor. 

[Klicken Sie hier für Hotels auf der Insel Siquijor]

 

Romblon Provinz

 

Obwohl es in unmittelbarer Nähe von Manila liegt, wird die Provinz Romblon nur selten von Ausländern besucht. Es gibt viele Inseln in der Provinz, die Sie erkunden können. Auf der Insel Carabao können Sie beispielsweise den weißen Sandstrand von Inobahan fast ganz alleine genießen oder einen Cocktail trinken, während Sie den Sonnenuntergang am einsamen Strand von Lanas beobachten. Schauen Sie sich auch die malerische Insel Romblon an.

Wie man dorthin kommt:

Buchen Sie einen Flug von Manila nach Romblon Province. 

[Klicken Sie hier für Hotels in der Provinz Romblon]

 

Zamboanga

 

Zamboanga1

Zamboanga liegt auf der Insel Mindanao und war einer der wenigen Stützpunkte, die die spanischen Kolonisatoren auf der Insel hatten. Besuchen Sie Fort Pilar – eine alte spanische Festung, die dazu diente, die Stadt vor Eindringlingen zu schützen. Heute beherbergt Fort Pilar ein Museum und ein katholisches Heiligtum.

Machen Sie eine 15-minütige Bootsfahrt zur Insel Great Santa Cruz und erleben Sie den wunderschönen rosafarbenen Korallensand – das Ergebnis der pulverisierten roten Orgelpfeifenkoralle, die durch Äonen der Brandungserosion entstanden ist und sich mit dem weißen Sand vermischt hat.

Wie man dorthin kommt:

Direktflüge von Manila nach Zamboanga City werden täglich angeboten. 

[Klicken Sie hier für Hotels in Zamboanga City]

 

Barangay Pondaquit

 

Besuchen Sie das Dorf Pundaquit in der Stadt San Antonio, ein Ort, an dem Sie weiße Sandstrände, verschiedene Arten von Wassersportarten und Angelaktivitäten finden. Pundaquit ist auch der beste Ausgangspunkt, wenn Sie Capones Island und Anawangin Cove besuchen möchten, da es die nächstgelegene Küste zu diesen Zielen ist.

Auf Capones Island befindet sich ein alter spanischer Leuchtturm namens Faro de Punta Capones. Dieser romantische Leuchtturm von Capones bietet ein einzigartiges Trekking-Erlebnis mit atemberaubendem Blick auf andere benachbarte Inseln.

In Anawangin Cove gibt es einen abgelegenen weißen Sandstrand, der von Bäumen gesäumt ist, die Pinien ähneln. Die Bucht ist ein Favorit von Bergsteigergruppen für Camping und Trekking.

Wie man dorthin kommt:

Nehmen Sie eine 4-stündige Busfahrt von Manila, steigen Sie in der Stadt San Antonio aus und mieten Sie ein Dreirad, um nach Pundaquit zu gelangen. Um Capones Island und / oder Anawangin Cove zu erreichen, machen Sie eine Bootsfahrt vom Strand Pundaquit.

Bildbestätigung

Aktualisiert Februar 2, 2016.

TRETEN SIE DEM Travel Gay Newsletter

Weitere Gay Travel News, Interviews und Features

Die besten Touren in Manila

Durchsuchen Sie eine Auswahl von Touren in Manila von unseren Partnern mit kostenloser Stornierung 24 Stunden vor Tourbeginn.

Die beste Erfahrungen in Manila für Ihre ReiseHolen Sie sich Ihren Führer