Fort Lauderdale Gay Urlaub

Aktivitäten in Fort Lauderdale

Die besten Dinge zu sehen und zu tun in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale hat sich mit seiner Sandküste, dem tropischen Klima und dem blühenden Schwulenviertel schnell zur schwulen Hauptstadt Floridas entwickelt. Diese aufregende und wunderschöne Lage bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Erkundung und Unterhaltung.

Das wichtigste Schwulenviertel der Stadt ist Wilton Manors, ein vielfältiges und pulsierendes Viertel, das sich über mehrere Blocks erstreckt und eine Vielzahl von Schwulenbars und -clubs bietet. Sogar die Regierung von Wilton Manors ist größtenteils LGBT + und die Gegend hat eine wirklich freundliche und einladende Atmosphäre.

Lesbenpaar und Kinder in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale Bootstouren

Fort Lauderdale wird oft als „Venedig von Amerika“ bezeichnet und bietet eine einzigartige und weitläufige Uferpromenade. Eine der besten Möglichkeiten, alles zu genießen, was die Stadt zu bieten hat, ist das Bootfahren. Es gibt zahlreiche Bootstouren in der Stadt und jede bietet einen einzigartigen Einblick in das Leben im Sonnenstaat.

Diejenigen, die die Stadt mit dem Boot erkunden möchten, haben die Möglichkeit, in die Strandgärten der Reichen und Berühmten zu blicken, die wunderschöne Küstenlandschaft der Region zu beobachten und die Tierwelt bequem von einem klimatisierten Kreuzfahrtschiff aus zu beobachten. Die Touren reichen von Hochbootfahrten mit hoher Oktanzahl bis hin zu sanften Flusskreuzfahrten, sodass für jeden schwulen Reisenden wirklich etwas dabei ist.

Aktivitäten in Fort Lauderdale

Las-Olas-Boulevard

Der Las Olas Boulevard kann als das pulsierende Herz von Fort Lauderdale angesehen werden. Die schöne, von Bäumen gesäumte Straße ist das Hauptviertel der Stadt zum Einkaufen, Essen und Unterhalten und bietet 250,000 Quadratmeter Einzelhandels- und Essfläche. Las Olas beherbergt eine sorgfältig zusammengestellte Mischung aus lokalen, nationalen und internationalen Marken, die den Besuchern ein aufregendes Einkaufserlebnis garantieren.

In der Abenddämmerung ist der Boulevard voller Trubel von Einheimischen und Touristen, die die vielen Restaurants und Trinkmöglichkeiten im Freien genießen und die letzten Sonnenstrahlen Floridians genießen, bevor sie zu einer der vielen Bars und Clubs der Region gehen. Jeder schwule Reisende wird zweifellos Zeit in dieser lebhaften und pulsierenden Gegend der Stadt verbringen und sollte auf keinen Fall fehlen.

Aktivitäten in Fort Lauderdale

Fort Lauderdales schwule Szene

Da der Stadtteil Wilton Manors einer der bekanntesten und beeindruckendsten Schwulenbezirke des Landes ist, gibt es nicht überraschend eine Vielzahl von Möglichkeiten, wenn es darum geht Gay Bars und Clubs. In Fort Lauderdale gibt es eine Reihe von Touren zum schwulen Nachtleben, bei denen Reisende die besten und hellsten Ausgehmöglichkeiten der Stadt mit einem sachkundigen und gut vernetzten schwulen Einheimischen erleben können.

Hunters ist ein großer Schwulenclub im Herzen von Wilton Manors und verfügt über eine große Tanzfläche, eine Lounge und einen Balkon im Freien. Der Club veranstaltet regelmäßig Veranstaltungen wie Kabarett, Landnächte und Drag-Shows. Jäger sind stolz auf ihr integratives und freundliches Ethos und legen Wert auf individuelle Unterschiede und Vielfalt.

FATDorf

FATVillage befindet sich im ehemaligen Lager- und Verpackungsviertel der Stadt und ist ein Regenerierungs- und Innovationsprogramm, das als gemeinnützige Initiative zur Steigerung der künstlerischen und kreativen Leistung der Region entwickelt wurde. Das Viertel mit vier Blöcken ist kompakt, aber die Atmosphäre ist voller Energie und Möglichkeiten. Viele der alten Lagerhäuser werden jetzt von aufstrebenden Künstlern, schrulligen Cafés und Mehrzwecklokalen gemietet.

Es gibt zahlreiche experimentelle Veranstaltungen, die das ganze Jahr über im Bezirk stattfinden, und die Essensmöglichkeiten sind fantastisch. Eine Reihe von Küchen und Paletten tragen zur wachsenden Identität von FATVillage als einer der besten Restaurants in Fort Lauderdale bei.

Wasser

Die Strände von Fort Lauderdale

Deerfield Beach liegt nördlich von Boca Raton und ist bekannt für seine entspannte und ungezwungene Atmosphäre. Die Gegend ist weniger belebt als einige der nahe gelegenen Strände und ist bei einheimischen Fischern beliebt, die oft gesehen werden, wie sie ihre wertvollen Fänge an die Küste schleppen. Deerfield Beach ist auch bekannt für seine große Auswahl an Restaurants und Cafés.

Pompano Beach beherbergt 18 Schiffswracks und ist ein Paradies für Reisende, die die mysteriösen Strukturen unter Wasser erkunden möchten. Besucher können in den tropischen Gewässern schnorcheln oder an Tauchkursen teilnehmen. Die Gegend ist auch bei erfahrenen Tauchern sehr beliebt. Boote können in einer Reihe von Mietgeschäften gemietet werden und sind der perfekte Weg, um die Bucht zu erkunden.

Um einen tieferen Einblick in die Strandmöglichkeiten der Stadt zu erhalten, lesen Sie unseren Überblick über die besten schwulen Strände in Fort Lauderdale.

Aktivitäten in Fort Lauderdale

Stonewall National Museum und Archiv

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1974 ist das Stonewall National Museum and Archives die größte Bibliothek und das größte Archiv der USA, die sich mit LGBT + -Geschichte, Befreiung und Einzelpersonen befassen. Das Museum zieht jährlich 8,000 Besucher an und zeigt eine rotierende Sammlung von Ausstellungen und Installationen, darunter Billy Porters rote Stiefel aus Broadways Kinky Boots, ein Originaldruck aus Alfred Kinseys Sexforschung und Kostüme aus der legendären Queer as Folk.

Das Archiv verfügt über eine beeindruckende Sammlung von Kostümen, Papieren und digitalen Artefakten, die die turbulente und freudige Geschichte der LGBT + -Bevölkerung des Landes darstellen. Das World AIDS Museum befindet sich ebenfalls in der Nähe. Den Besuchern wird empfohlen, beide Zentren zu besuchen.

Bonett-Haus

Motorhaubenhaus

Das Bonnet House ist ein atemberaubendes Anwesen aus dem frühen 35. Jahrhundert, in dem einst die Künstler Frederic und Evelyn Barlett lebten. Es erstreckt sich über 20 Hektar und liegt friedlich abseits der Hektik des Strandes von Fort Lauderdale. Das Bonnet House ist heute ein Museum und bietet Besuchern die Möglichkeit, in eine Zeit zurückzutreten, in der die gepflegten Gärten und die von der Karibik beeinflusste Architektur des alten Florida den Staat beherrschten.

Während das Anwesen selbst ein wunderschönes Meisterwerk der historischen Architektur ist, beherbergt das Bonnet House auch eine beeindruckende permanente Sammlung von Kunstwerken, die von Frederic Barlett, einer einst sehr einflussreichen Persönlichkeit der US-Kunstszene, gesammelt wurden. Besucher können das weitläufige Gelände genießen, auf dem eine vielfältige Flora und Fauna wie Flamingos, Pfauen und Affen beheimatet ist.

TRETEN SIE DEM Travel Gay Newsletter

Was ist heute los?

Weitere Gay Travel News, Interviews und Features

Die besten Touren in Fort Lauderdale

Durchsuchen Sie eine Auswahl von Touren in Fort Lauderdale von unseren Partnern mit kostenloser Stornierung 24 Stunden vor Tourbeginn.

Die beste Erfahrungen in Fort Lauderdale für Ihre ReiseHolen Sie sich Ihren Führer